Endlich nach den Sommerferien fand unser erster Stammtreff statt.
Ebenfalls neu nach den Ferien ist, dass wir unsere Stammtreffs auf einem neuen Stückle im Espan und nicht mehr bei Rommelshausen stattgefunden hat. Alle freuten sich sehr, dass es wieder los ging – Kinder und Leiter. Eine kurze Teamzeit in der jedes Kind von seinen Erlebnissen in den Ferien berichten konnte und eine längere Spielzeit rundeten den Stammtreff zu einem gelungenen Start ab.

Zu Beginn der Sommerferien fand unser alljährlilches Highlight des Rangerjahres statt. Dieses Jahr haben wir als Stamm zum ersten Mal allein, ohne einen weiteren Rangerstamm, unser Camp ausgerichtet und es für “externe” Kinder des Sommerferienprogramms geöffnet. Im Espan startete unsere “Mission is possible” mit 14 Kindern. Jeden Tag gab es spannende Programmpunkte zu unserem Motto wie zum Beispiel ein Geländespiel, Workshops usw.. Der Abschluss eines jeden Tages waren gemeinsame Spiele, ein Theaterstück zum Thema und ein geistiger Impuls.
Beim Ratslagerfeuer, dem Höhepunkt des Camps und auch letzter Abend, fand ebenfalls der Höhepunkt des Theaterspiels statt und die Kinder konnten Gott und seine Gegenwart erleben.

Es war ein spannendes Camp, begleitet von Gottes Fürsorge in jeglicher Hinsicht und Gegenwart. Die Sommerferienkinder wurden von den Rangerkinder sehr gut aufgenommen und blühten auf. Es war schön zu sehen, wie Gott das Camp begleitete und vorbereitet hat.